Vorschau: Saisonauftakt gegen Gladbach

Am heutigen Freitagabend findet der Auftakt in die 51. Bundesliga-Saison statt.

Zum 5. mal seit der Jahrtausendwende hat uns die DFL am 1. Spieltag eine Partie gegen Borussia Mönchengladbach bescherrt. Die Erfolgsbilanz ist aus diesen Spielen für uns aber eher negativ. 2 Niederlagen, 1 Remis und nur ein Sieg.

Allen in Erinnerung ist sicherlich noch das 0:1 vom 1. Spieltag aus der Saison 2011/12 als Manuel Neuer und Jerome Boateng sich uneinig waren.

Generell ist die Bilanz gegen die Fohlen aber ordentlich. In bisher 90 Bundesliga-Partien konnten wir immerhin 43 Siege verbuchen und mussten nur 20 Niederlagen einstecken. Unsere Bilanz Zuhause ist dagegen gleich viel deutlicher. 33 Siege bei nur 2 Unentschieden aus 45 Spielen.

Eine dieser zwei Niederlagen ist das vorhin erwähnte 0:1 aus 2011/12, die adnere Niederlage stammt aus der Saison 1995/96 vom 9. Spieltag. Damals trainierte uns noch Otto Rehhagel und der “Tiger” Stefan Effenberg schoss die Führung für die Gladbacher die Andreas Herzog mit einem Eigentor sogar noch ausbaute. Der Anschlusstreffer von Jean-Pierre Papin kam in der 88. Minute jedoch zuspät.

In der diesjährigen Vorbereitung trafen wir im Telekom-Cup auf die Borussia. Im dortigen Finale bezwangen wir die Gladbacher mit 5:1. Allerdings war das eben auch nur ein Vorbereitungsturnier und nichts weiter. Jedoch mit Blick auf das vergangene Wochenende könnte es, vielleicht, wieder ähnlich verlaufen. Im DFB-Pokal in Darmstadt zeigten die Gladbacher nämlich keine berauschende Leistung und schieden im Elfmeterschießen aus.

Ich freue mich schon auf das Pep’sche Aufstellungswürfeln. Ich habe keine Ahnung, was Pep momentan plant, daher werde ich hier mich nicht auf irgendwelche Spieler festlegen.

Mein Tipp für heute Abend? Ein anfänglich zähes, hinterher aber durchaus souveränes 3:0 für uns.

Dennis

Chefsesselakrobat und begeisteter Blogger wie auch Sport- und vor allem Serienfanatiker. Baujahr Mitte 1989.