2x Stuttgart!

In den kommenden Tagen stehen gleich zwei Spiele gegen den VfB Stuttgart an. Diese zwei Spiele finden dann auch noch in Stuttgart statt. Am Sonntag geht es um drei ganz wichtige Punkte in der Bundesliga. Mittwoch folgt das Spiel gegen die Stuttgarter im DFB Pokal.

Die Stuttgarter haben vor diesen beiden Spielen den “Notschalter” gedrückt und sich von Jens Keller getrennt. Der eigentlich gar nicht mehr Interimstrainer war dann doch wiederum nur Interims und nun darf Bruno Labbadia die Hebel beim VfB schalten und walten. Viele attestieren Bruno L. eine Laufzeit von genau 17 (Bundesliga-)Spielen. Wird man abwarten, aber in Leverkusen und Hamburg ist Labbadia schnell an seiner Art erstickt. Ob sich der VfB damit einen gefallen getan hat, ich bezweifel. Labbadia steht selbst auch unter Druck, nach dem er schon bei seinen beiden vorherigen Stationen schnell versagte.

Am Sonntag geht es in der Bundesliga also gegen Stuttgart. Wir benötigen diese 3 Punkte, leider der VfB eigentlich auch. Positiv formuliert, können wir sogar auf einem Europa League-Platz überwintern. Nämlich, wenn Freiburg am Sonntag verliert und wir unser Spiel gewinnen. Nagut, verliert Freiburg genügt uns sogar ein Unentschieden. Keine Ahnung ob ich es schöner und schlechter finden sollte, sollte Freiburg gewinnen, verliert nämlich Leverkusen. Würde uns, vielleicht, dem Champions League-Platz näher spülen. Am Ende ist es mir aber auch egal. Wir müssen erstmal immer noch auf uns selbst gucken und genau da zählen nur 3 Punkte am Sonntag.

Wäre der VfB in der Europa League ausgeschieden, würde ich von alles oder nichts spielen sprechen. Doch das kann ich mir auch nicht ganz vorstellen, weil in der Europa League hat man bisher ja gut abgeschnitten. Gruppenerster, kann das heutige Spiel ruhig angehen und brauch sich auch nicht die Gedanken vor den 2 Spielen gegen uns machen. Wir sind (klarer) Favorit in beiden Spielen und bei uns wurde ja auch das Ziel “4 Siege aus 4 Spielen” eingelotet. Wobei ich diese Ziele derzeit eh abhacken würde, die nerven uns doch nur tierisch und die Medien schaukeln es hoch. Wäre doch mal schön, eine Aussage wie “das nächste Spiel ist immer das wichtigste” zuhören.

Personalien

Mario Gomez ist nach seinem grippalen Infekt wieder im Training. Könnte mir beim Goalgetter gut vorstellen, dass van Gaal ihn bringen wird. Ebenfalls im Training ist auch wieder Danijel Pranjic. Der Kroate ist für mich allerdings kein Kandidat für die Startelf am Sonntag. Am Dienstag gab es dann noch mit Mark van Bommel und Breno zwei Opfer, die sich ebenfalls von dem Wetter angesteckt haben lassen. Ob beide spielen können bzw. dem Kader zur Verfügung stehen, wird sich noch zeigen. Anders sieht es bei Toni Kroos aus. Der Mittelfeldspieler der mir zuletzt auf der #6 recht angenehm gefallen hat, fällt definitiv aus. Stressreaktion im Fuß, die einen Ermüdungsbruch verursachen kann. Damit solle man definitiv nicht trainieren und spielen.

Dennis

Chefsesselakrobat und begeisteter Blogger wie auch Sport- und vor allem Serienfanatiker. Baujahr Mitte 1989.