Wettbewerbsverzerrung? Genau.

Jupp Heynckes hat im Spiel bei Werder Bremen eine “bunte” Elf gebracht. Bis auf Manuel Neuer, Luiz Gustavo, Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller waren die Feldspieler allesamt “Edelreservisten” und dürften sich wenig Chancen für Mittwoch gegen Real Madrid machen.

Vor dem Spiel machte ein kleiner Aufschrei von Wettbewerbsverzerrung die Runde. Etwas, naja, unverständlich für mich. Da traten von Münchner-Seite immer noch 11 Profis auf, die ihr täglich Brot mit Fußball verdienen.

Gab es diesen Aufschrei früher eigentlich auch? Wo es fast alltäglich war, dass man die Spiele mit den Reservisten abspulte, wo es um nichts mehr für einen selber ging? Kann ich mir kaum vorstellen. Wenigstens hat man gestern allen bewiesen, dass wir auch mit einer “B-Elf” gewinnen können.

Jetzt heißt es aber, volle Konzentration auf Mittwoch und dem Ziel “Auf nach Dahoam!”. Real hatte gestern ein richtig schweres Spiel im El Clasico. Packen ma’s!

Dennis

Chefsesselakrobat und begeisteter Blogger wie auch Sport- und vor allem Serienfanatiker. Baujahr Mitte 1989.

Kommentare (7)

  1. Oh, dann hier auch noch mal:

    Euer aller Uli hat mal nach einem Spiel des HSV so richtig aufgefahren, weil wir gegen einen direkten Konkurrenten der Bayern am Ende der Saison fünfnull verloren haben.

    Und dann spielt ihr in Mainz nullnull. Schlagt danach Madrid. Aber das ist ja natürlich was anderes.

  2. Ist es eigentlich ein ungeschriebenes Gesetz, dass man als Bayern-Fan die Meinungen von Uli Hoeneß ohne Wenn und Aber auch hat/haben muss/soll? Oder ist das nur so eine Meinung vieler da draußen, die sich nicht vorstellen können/möchten, dass Bayern-Fans nicht nur nach Onkel Ulis Nase tanzen würden/können?

    Ist das eine so absurde These, die nicht zutreffen darf?

  3. Nein, sicher nicht.
    Aber du nimmst zu dem Vorwurf Wettbewerbsverzerrung Stellung und ich tue es auch.

    Dieser Spieltag war auch eine Art der Wettbewerbsverzerrung, weil eure beste Elf nicht auf dem Platz stand. Mir ist es egal, geht um die Stinkeweser.

    Aber das Spiel davor, da ging es um mein Verein. Um den Abstieg. Und da kam von euch nichts. Ich habe dann das Spiel am Mittwoch gesehen und war stinksauer, weil ich gesehen habe, was möglich ist. Weil es ein Riesenspiel war.

  4. Du regst dich also viel mehr wegen dem 0-0 gegen Mainz auf? Wo 7 “Stammspieler” auf dem Feld standen. Das, alles in allem, nicht Aufgrund irgendwelcher Reservisten nicht gewonnen wurde, sondern viel mehr, wegen dem Unvermögen, welches man phasenweise in der Rückrunde, wie aber auch in der Hinrunde, schon oft genug sah.

    Das einzige was man gg Mainz abschenkte, war der Titel. Ja schade, aber gespielt hat man trotzdem um drei Punkte und das recht ordentlich. Das man noch ein wenig Rotation in die Mannschaft bringt, gehört dazu.

  5. Okay, aber wie erklärst du dir dann diesen Leistungssprung?

    Das hat mich so geärgert, weil die Mannschaft es ja kann.

    Egal, ich wollte nur meinen Frust los werden, das konnte ich :-)

  6. Wie ich mir diesen Leistungssprung erkläre? Wenn ich da eine passende Erklärung für hätte, hätte ich die Jupp H. gerne schon per Brief übermittelt. Diese Berg- und Talfahrt des FC Bayern zieht sich über weitere Strecken der gesamten Bundesliga(!) Saison hinweg.

    Man muss sich doch nur mal anschauen, wie viele Punkte man auf Dortmund vergondelt hat, eben wegen dieser mehrere Gesichter des diessaisonalen FC Bayern.

    Das man in Spielen wie gegen Real natürlich noch mal einen großen Funken mehr findet, sollte auch irgendwie klar sein. Geht dem HSV ja oft nicht anders, gegen uns ;-).

  7. Zwar schon etwas älter, aber mal ganz ehrlich. Ein Halbfinale gegen Real Madrid, ein Spiel zwischen zwei Klubs, die hinter dem FC Barcelona die besten Vereine der Welt sind, hat für einen Spieler eine komplett andere Bedeutung als ein Spiel gegen ein – vergleichsweise – Küken-Verein aus Mainz. Ist doch logisch, dass man da, auch im Hinblick auf die 9 Punkte Rückstand, die man vor Anpfiff hatte, nicht mit letzter Motivation in dieses Spiel geht.
    Da jetzt von Wettbewerbsverzerrung zu reden, halte ich für falsch, da ich persönlich Mainz nie ernsthaft als Abstiegskandidaten gesehen habe und für Europa auch noch ein wenig die Klasse fehlt.

Kommentare sind geschlossen.