Trainingskick gegen Bremen

Hallo ihr. Ich bin wieder in der heimischen Provinz, zurück vom großartigen 6:1-Erfolg meiner Bayern über den SV Werder Bremen. Kann man sich eigentlich mehr wünschen, als so ein Ergebnis, wenn man aus dem hohen Norden in den Süden kommt? Außer die Kälte war das ein Fest. Die Tore erwärmten einen glücklicherweise.

Einzig wünschenswert wäre eine Sitzheizung in der Arena gewesen. Wobei. Javier Martinez im Stadion beobachten zu können, ist schon toll. Die Szene wo er den Ball zwei, dreimal im Liegen behauptet, ist da nur eines von vielen sehr genialen Beispielen, die Javi immer wieder ablieferte. Ist schon sehr faszinierend, wie sich der Spanier im Mittelfeld aufgestellt hat und dort fast alles abgeräumt.

Was hat Dante beim Gegentreffer eigentlich gewollt? Ich würde ihn ja kritisieren, aber, das ist mir nicht möglich. Bisher spielte unser Innenverteidiger-Neuling ja so was von stark und souverän, dass ich ihm das Ding verzeihen kann. Und überhaupt: Wie kann De Bruyne da hinten so frei den Ball bekommen? Also wenn, dann müsste man das auch hinterfragen. Aber hey. Schönheitsfehler. Muss nur bedingt stören, aber eigentlich gar nicht. Natürlich wäre ein zu Null schöner gewesen.

Ansonsten bin ich ziemlich geplättet nach diesem Wochenende in München. Dortmund hat am heutigen Sonntag noch zwei Punkte gelassen und damit haben wir mittlerweile 17 Punkte Vorsprung. Am Mittwoch heißt es dann im DFB Pokal gegen die Dortmunder zu bestehen.

Dennis

Chefsesselakrobat und begeisteter Blogger wie auch Sport- und vor allem Serienfanatiker. Baujahr Mitte 1989.