Prüfung bestanden

Nach dem die Prüfsteine FC Schalke 04, Bayer 04 Leverkusen und Villareal CF am Ende doch für viele keine Prüfsteine mehr waren, dürfte seit gestern allen klar sein, dass der FC Bayern München 2011/12 ein ganz starkes Team ist.

Wir haben gute 30 Minuten gebraucht, um auf unser Level zu kommen. Davor spielten wir auf dem Level von Manchester City “mit”. Die Abwehrreihen waren beiderseits brüchig und haben einige Szenen zugelassen. Aber. Und das ist nicht unwichtig. Auch in der Zeit hatten wir Chancen. Nicht die besten, aber immerhin. Zumal unsere “brüchige Abwehr” der ersten 30 Minuten bei den meisten Szenen immer noch ein Körperteil dazwischen bekam.

Manuel Neuer wurde auch am gestrigen Abend nicht sonderlich viel geprüft. Und Wenn was kam, wirkte er auch wieder sicher. Gewohntes Bild!

Gab es im gestrigen Spiel so etwas wie Dusel oder Glück? Kann sein. Ist das schlimm? Herje, natürlich nicht. Sicherlich hätte Herr Kassai die zwei Elfmeter für ManCity geben können. Vielleicht sogar müssen. Auf Bundesliga-Ebene wären die sicherlich sofort, ohne zu Zögern, bestraft worden. Aber wir wissen es doch alle. Es kommt erstens immer anders und zweitens als man denkt. Und überhaupt. Es hätte aber vermutlich auch einen Elfmeter für den FC Bayern München geben müssen. So ist Fußball. Es ist halt erst ein Elfmeter, wenn der Schiedsrichter es pfeift. Alles andere ist nur Spekulatius.

Angenommen, er hätte tatsächlich die zwei Elfmeter für ManCity gegeben. Hätten wir dann verloren? Keine Ahnung. Die Glaskugel habe ich nicht parat. Aber ob das unser Knockout gewesen wäre? Ich vermute nicht.

Das Spiel zeigte etwas ganz beeindruckendes. Eine Geschlossenheit im Team die beeindruckend ist. Und vor allem die zweite Halbzeit zeigte dann, wie perfekt wir unser Spiel durchziehen können. Sogar gegen Teams wie ManCity. Die sich nach den Toren in ihre Individuelle Klasse auflösten. Geld ist halt eben doch nicht alles.

Kommen wir zu Mario Gomez. Seine Technik ist, ungelogen, für die Kloschüssel. Aber mal ehrlich? Darf uns das kümmern? Das sieht sicherlich teilweise sehr idiotisch aus. Aber längst kein Grund, ihn ständig in Grund und Boden zu kritisieren. Man hat einen Gomez sicherlich wegen seine filigranen Technik geholt, sondern für das, was er uns gestern zeigte. Im richtigen Moment da zu stehen, wo ein Stürmer zu stehen hat. Alles andere sind Zugaben. Merkt’s euch!

Ganz ehrlich? Das war gestern ein starkes Spiel. Und da wirken nicht mal die ersten 30 Minuten böse mit ein. Na gut, warum auch? Das waren sicherlich Minuten, in denen uns hätte etwas passieren können. Doch auch solche Minuten muss man überstehen. Gerade gegen diese sogenannten “Brocken”. Unsere letztjährige, viel gescholtene, Abwehr spielt zu Null gegen Kun Agüero und Edin Dzeko. Lies wenig hochkarätige Chancen entstehen. Und wer immer noch was hören möchte. Die beste Chance vor den Toren hatten auch wir. Durch Bastian Schweinsteiger. Das Ding muss eigentlich auch schon drin sein.

Prüfung bestanden. Mission Munich läuft weiter glänzend. Ich bin zu frieden! Weiter so.

Dennis

Chefsesselakrobat und begeisteter Blogger wie auch Sport- und vor allem Serienfanatiker. Baujahr Mitte 1989.