Die Meisterschaft verschossen?

Gestern Abend kam es zum “Showdown”, “German Classico”, “deutscher Super-Bowl” oder einfach nur zu Dortmund gegen Bayern. Das vorentscheidende Duell der beiden momentan besten Teams in Deutschland. Spitzenreiter gegen Verfolger, amtierender Meister gegen Rekordmeister, Jäger gegen gejagten.

Das Kollektiv hat über die individuelle Einzelklasse gewonnen. So ist’s. Dortmund hat uns bezwungen. Nicht das erste mal in den letzten 2 Saisons. Wir haben aus den drei Duellen zuvor keine Schlüsse gezogen, wie man das “System Klopp” bezwingen kann.

Ich sag es nur ungerne, aber das “Kollektiv-Dortmund” ist uns weit voraus. Sehr weit, vielleicht sogar. Dortmund hat etwas geschaffen, was in München momentan weit entfernt ist. Ein Team aus vielen eigenen “jungen Wilden”. Angefangen bei Mario Götze, dem bei vielen nicht Dortmundern ungeliebten Kevin Großkreutz oder auch Spieler wie Moritz Leitner. Aktuell verstärkt man sich sogar punktuell hervorragend, nehmen wir einfach mal den Marco Reus Transfer als Beispiel. Dazu die “routinierten Hasen” um Roman Weidenfeller oder Sebastian Kehl.

Und bei uns? Schön und gut, dass dort ebenfalls mit Lahm, Schweinsteiger oder beispielsweise auch Müller aus der eigenen Nachwuchssichtung kommen. Aber sonst? Ist doch weiterhin vieles auf Arjen Robben und Franck Ribéry zu gepinselt. Zu viel, wenn ihr mich fragt. Sobald der Gegner es schafft, genügend Druck auf Ribéry und Robben aufzubauen, haben die beiden Herren selten das Momentum für gute (Einzel-)Aktionen.

Jupp Heynckes scheint für viele einer der Schuldigen zu sein. Er ist aber nur ein “Bauernopfern”. Alleine die damalige vorzeitige Entlassung Jürgen Klinsmann hat mir signalisiert, was man in München wirklich möchte. Ruhe auf der Trainerposition und niemanden, der mal seine eigenen Patronen ausprobieren möchte. Die Story ist bekannt. Mit Louis van Gaal hat man sich die Gladiolen-Patronen ins Gefilde geholt und hat ihn später öffentlich abgeschlachtet.

Anstatt zwei Schritte nach vorne, machen wir fünf Schritte in diesen Tagen und Wochen zurück. Jupp Heynckes macht die Arbeit, die man von ihm auf der Führungsetage erwartet und gewollt hat. Call it: “Ruhigere Fahrwässer”.

Was bringen uns diese Fahrwässer? Wenig. Vielleicht gar nichts. Wir vergondeln eine Kluft, die wir auf den Verfolger hatten. Dortmund, wenn man es dort schafft, die eingeschlagenen Bahnen bei zuhalten über Jahre, wird ein echter Konkurrent für uns. Es freut mich sogar, dass wir Konkurrenz bekommen. Zumal in dieser Konkurrenz auch eine Hoffnung für mich drin steckt. Vielleicht wird man irgendwann aufgerüttelt. Nicht heute, nicht gestern. Aber in naher Zukunft. Hoffentlich.

Aktuell möchte man in München wohl nicht soviel für den eigenen Nachwuchs tun. Die Transfers für die zweite Mannschaft sprechen nämlich eine Sprache, die mir nicht gefällt. Alte Hasen für die zwanghafte Haltung der Regionalliga? Wirkt so.

Der Verein sollte den Sommer nutzen und sich Gedanken machen, was er möchte und wohin er will. Ich sehe unsere “Alleinstellung” in Deutschland auf Dauer in Gefahr. Nicht heute, nicht morgen. Aber wenn man die aktuelle Linie weiterfährt gewiss. Wir werden sehen, was passiert.

PS: Diese Gedanken kamen nicht erst gestern nach der Niederlage, sondern schmollten schon längere Zeit in mir.

Live: FC Bayern – Bayer Leverkusen

FC Bayern München – Bayer 04 Leverkusen 5:1 (4:0)
Tore
: 1:0 #31 Schweinsteiger (7′), 2:0, 3:0, 4:0 #33 Gomez (28′, 44′, 45′+1), 4:1 #19 Derdiyok (62′), 5:1 #7 Ribéry (75′)
Gelbe Karten
: #44 Tymoshchuk / #23 Vidal

Liveblog

[Spielende] Dieses Spiel hat deutlich gezeigt, was ausschlaggebend für die letzten Wochen war. Das Team spielte sowas von gegen den Trainer. Diese Leistung kann ein Andries Jonker nicht nur durch Coaching innerhalb einer Woche bereit stellen bei den Spielern. Das war es für heute. Morgen dann hoffentlich mehr von mir im Blog.

90′ Gräfe pfeifft ab!

86′ Zwei Dicke Dinger. Contento überläuft Ribéry und bekommt den Ball und bringt einen flachen Ball in die Mitte. Reinartz beinahe mit dem Eigntor. Anschließende Ecke wird von Ottl ans Lattenkreuz geköpft.

83′ Wechsel: #2 Breno für #5 van Buyten

83′ Contento klärt souverän gegen Sam. Souverän.

80′ Wechsel: #16 Ottl für #31 Schweinsteiger, #24 Kadlec für #23 Vidal

80′ Sam mit einem schönen Distanzschuss.

76′ Oh. Erster Torschuss des FCB in den zweiten Fünfundvierzig Minuten. Ribéry bekommt den zweiten Ball und machts alleine, tunnelt dabei noch Schwaab.

75′ TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR! #7 Ribéry 5:1

73′ “Uli Hoeneß du bist der beste Mann”

66′ Immerhin stimmt die Corporate Identity. Wiederanpfiffslethargie und unnötiges Gegentor. Dann müssen wir uns keine Sorgen machen, dass das nicht der FC Bayern 2010/11 war, der 4:0 führte.

63′ Irgendwie zu erwarten. Niemand will da jetzt richtig spielen. Schon auf Feierabend eingestellt. Der Ball gondelt stundenlang in Luft überhalb des 16ers rum. Derdiyok macht ihn rein.

62′ TOR Leverkusen

58′ Wach werden. Flanke von der rechten Außenbahn und Kießling kommt nicht ganz dran, daher am Ende ungefährlich. Kommt Kießling da aber richtig dran, könnte das Spiel nur noch 4:1 stehen.

56′ Wechsel: #10 Renato Augusto raus, dafür kommt #11 Kießling.

53′ Im moment ist das aber wieder mehr Wiederanpfiffslethargie. Nicht so schön.

46′ Wechsel: #8 Bender für #23 Castro

46′ Bayer stößt zu meinem Vergnügen die 2. Halbzeit an.

[Halbzeit] Ich hoffe, diese Form, diese Art und Weise wird über die nächsten Spiele beibehalten. Das ist Spielfreude, das ist Spaß und das ist Fußball, wie man sie von uns sehen möchte. Heute passt alles, was passen muss. Die Leute spielen optimal mit. Jeder läuft, jeder macht genau das, was in einem Team passieren muss. Das ist heute mehr als die Befreiung wie gegen den HSV. Das 6:0 entstand für mich immer noch relativ glücklich. Das Spiel damals war nur solala, da profitierten wir vom HSV himself. Heute nehmen wir Leverkusen auseinander. Sprichwörtlich. Das darf ruhig so weiter gehen. Champions League, wir wollen Champions League!

45+2′ Narrisch? Schweinsteiger treibt den Ball auf Halblinks. 4, 5 Leverkusener um ihn rum und dann ein genialer Pass auf Gomez der zum lupenreinen einnetzt. An guten Tagen hält Herr Adler diesen.

45+1′ TOOOOOOOOOOOOOOR! #33 Gomez 4:0

45′ Fehlpass der Leverkusener mal wieder. van Buyten in den freien Raum zu Müller und der legt Quer auf Gomez. 3:0. Ich wiederhole: 3:0. Und weil es so schön klingt: 3:0!

44′ TOOOOOOOOOOOOOR! #33 Gomez 3:0

43′ Der FCB will solangsam den Pausentee eingießen. Aber von Leverkusen kommt nun auch nicht soviel, als das man Angst haben müsste.

33′ WOW! Gräfe pfeifft Freistoß für den FC Bayern. Sam hält knochentrocken sein Fuß gegen Schweinsteiger drauf. Ballack nicht bei Gräfe und fordert gelb. Irgendwas stimmt nicht.

30′ Müller wird lang, ganz lang geschickt. Holt sich den Ball an der Eckfahne gegen Schwaab, ders zu lässig machen wollte. Bleibt dann aber hängen und Vidal kratzt den Ball vor der Aussenlinie weg und versucht mit einem Hackentrick einen Mitspieler zu bedienen aber Müller setze so gut nach, dass ein lässiger Hackentrick fehlschlug. Müller passt auf Gomez und der setz das Ding an den Innenpfosten und rein damit.

28′ TOOOOOOOOOOR! #33 Gomez mit dem 2:0!

28′ Reif-Fact: Noch kein Foul der Leverkusener. Nennt sich wohl Boni für eine Mannschaft die über einen steht.

27′ Ballack wird laut. Erst gegen Schweinsteiger plören, nach dem Schweinsteiger gelbwürdig einen Leverkusener Spieler umsenste. Und dann noch gegen Gräfe plören.

24′ Hat Reif irgendwas im Mund? Die Aussprachen von so manchen Sachen sind heute nicht sonderlich gut.

18′ Reif-Facts: 4 Eigentore hat es für uns diese Saison gegeben. Spitzenwert. Danke Marcel!

15′ Heureka! Ist das der FC Bayern, den ich mir gewünscht habe? Unfassbar. Da ist Teamgeist, Kampfgeist und alles weitere drin. Wunderbar!

15′ Wechsel: #23 Pranjic muss raus und dafür kommt #26 Contento

12′ Reif sagt, dass Tor wird als Eigentor von Rolfes gewertet. Nunja, dieses Regelwerk versteh ich nicht mehr. Ich bleib bei Schweinsteiger!

10′ Reif ist heute übrigens auch auf einem Trip der ganz besonderen Art. Versucht zwangsweise alles zu erwähnen, was van Gaal hätte nicht gepasst. Unter anderem das Luiz Gustavo einen wunderschönen Ball auf Müller vor dem Eckball schlug. Das wäre unter van Gaal nicht gestattet gewesen, so in etwa kommt es bei Reif rüber. Weil wir ja alle wissen, das van Gaal die Fähigkeiten eines Luiz Gustavo nicht gut geredet hat.

8′ Ribéry beim Eckball, Schweinsteiger verlängert das Ding und trifft dabei Simon Rolfes und der lenkt das Ding in die Maschen. Schöner Auftakt vorne, jetzt weiter drücken!

7′ TOOOOOOOOOR Bayern! #31 Schweinsteiger

5′ Ich will nicht voreilig werden, aber offensiv sind die Bemühungen zu erkennen. Defensiv bleiben aber viele Löcher.

1′ Anstoß! Gräfe pfeifft die Partie an. Bayern stößt an und von links nach rechts.

Vorgeplenk

[15:29] Reif erklärt alles und doppelt zu den Plakaten und das dann doch immer noch irgendwie halbrichtig. Naja, ich äußere mich dazu erstmal nicht. Und im übrigen, die Teams stehen auf dem Rasen.

[15:26] Bundesjogi im Stadion. Kapitän Lahm und Kapitän Ballack auf dem Feld. Heureka.

[15:19] Trotz Miro Klose wird Gomez wohl alleinige Spitze sein, verrät Jonker bei Nickles im Interview.

[15:17] Nerlinger sagt bei SKY, Jonker stelle die Mannschaft auf. Hat van Gaal das nicht auch gemacht? Sollten das Trainer nicht generell machen? Kommt mir etwas spanisch vor, dieser Ausdruck von Nerlinger. So explizit darauf hinzuweisen. Sogar das ganze wiederholend zu sagen.

[15:15] Soso. SKY baut also auf van Gaal und die Entlassung auf. Sonst bisher nichts von Nerlinger, irgendwie. Bei LIGAtotal! wurde Nerlinger wohl gefragt, ob es was neues zu Manuel Neuer gäbe. Ähm, wohl nicht.

[15:05] Oh. SKY mit einem Filmchen über Don Jupp. Gefällt mir!

[14:54] Sehen wir es positiv. 442, neue Aufstellung. Andries Jonker, neuer Trainer. Chance Hannover von Position 3 zu stoßen. Da müsste heute doch was positives bei rumspringen. Heute könnte so ein Knackpunkt sein, ein Momentum-Changer. Die Vorraussetzungen sind ja vorhanden, damit wir einen Lauf starten. Shit. Das mit dem Lauf wollt ich gar nicht erwähnen, hat bei uns in dieser Saison eh nicht geklappt. Naja. Jetzt muss es aber!

[14:43] Ein Blick auf die Bank spricht wenig für uns. Vor allem, wenn ich daran denke das wir mal die Devise “auf jeder Position einen guten Backup” an den Tag gelegt haben. #2 Breno, #16 Ottl, #26 Contento, #34 Jüllich und #35 Kraft. Wahnsinnig große Bank.

[14:40] Das erste Spiel nach der Ära Louis van Gaal steht an und sein ehemaliger Co-Trainer Andries Jonker hat übernommen. Das Jonker da ist, bemerkt man auch an der Aufstellung. Zumindest ein wenig. Viele andere Möglichkeiten hatte Jonker auch gar nicht, um aus diesem Team 11 fitte und vorhandene Spieler aufzustellen.

Aufstellungen

 

 

FC Bayern München: Andries Jonker

#1 Butt
#21 Lahm – #5 van Buyten – #30 Luiz Gustavo – #23 Pranjic
#44 Tymoshchuk – #31 Schweinsteiger
#25 Müller – #18 Klose – #7 Ribéry
#33 Gomez

#19 Derdiyok
#10 Renato Augusto – #13 Ballack – #18 Sam
#6 Rolfes – #23 Vidal
#27 Castro – #3 Reinartz – #2 Schwaab – #14 Balitsch
#1 Adler

Bayer Leverkusen: Jupp Heynckes

Eines nach Louis und erste mit Andries

Am Sonntag spielen wir gegen Bayer 04 Leverkusen. Andries Jonker gibt seine Premiere als Cheftrainer unserer Rumpftruppe. Es geht in diesem Spiel am Sonntag um vieles, vielleicht sogar schon um die endgültige Qualifizierung für den Europapokal.

Als erste Amtshandlung hat sich Jonker für eine Rückkehr von Hans-Jörg Butt entschieden. Der Routinier soll es also im Tor richten. Das ist ein Schlag gegen seinen langjährigen Spezi Louis van Gaal. Muss man so sagen. Zeigt aber auch deutlich, was Jonker möchte. Eine Karriere nach dieser Saison hinaus beim FCB. Wie ist das noch gleich mit der zweiten Mannschaft? Abwarten. Eine Ansage ist es aber allemal in meinen Augen von Jonker.

Rumpftruppe ist auf das gesamte Team genannt. Mehr ist es momentan nämlich nicht. Ich weiß noch nicht ob ich es positiv oder negativ finden soll, dass Arjen Robben und Bastian Schweinsteiger fehlen und eventuell sogar auch noch Franck Ribéry. In der Form der letzten Spiele würden mir alle drei nicht wesentlich fehlen. Leider. Klar ist natürlich, dass jetzt definitiv etwas aus „der zweiten Reihe“ kommen muss.

Wichtig wird sein, ob der Rausschmiss von van Gaal etwas bewirkte. Ich halte die Lösung Jonker immer noch für recht fragwürdig. Er ist halt der Kompadre von van Gaal gewesen. Die Abwendung Jonkers gegen seinen „Chef“ stinkt mir gewaltig gegen den Strich. Aber ich will ihm eine Chance geben. Zumal es letztlich egal sein muss, in dieser Phase, wer auf der Bank sitzt. Ob da nun Franz Beckenbauer oder Andries Jonker sitzt.

Die Situation ist angespannt. Tabellenmäßig muss etwas passieren an diesem Wochenende. Während der „kleine HSV“ aus Hannover beim „großen HSV“ aus Hamburg aufschlägt am Samstag, stehen unsere vermutlich noch auf dem Trainingsgrün. Gewinnt Hannover, wird ein Sieg von uns gegen Leverkusen fast unabdingbar sein. Vor allem, schaut man sich das Restprogramm von Hannover an, dann wirkt das morgen wie der letzte Hoffnungsschimmer. Freiburg, Gladbach, Stuttgart und Nürnberg heißen die verbleibenden Gegner. Gegner, die H96 auf punkten, gar gewinnen kann. Vielleicht muss Hannover das sogar, so wie die Roten diese Saison spielen.

Während 96 unser Gegner „virtuell“ ist, spielen wir ja immer noch gegen Leverkusen. Immerhin gegen einen unserer alten Trainer. Ach und nicht zu vergessen, gegen den Trainer, der uns als nächstes trainieren wird. Uff. Wichtig für Leverkusen ist es, Druck auf Dortmund auszuüben, die erst im Anschluss spielen. 5 Punkte Abstand sind einfach sehr wenig, zumal Dortmund in letzter Zeit nicht immer ganz souverän wirkte, meiner Meinung nach.

Ein Sieg muss her, ansonsten können die Pläne und Flugtickets nach Timbuktu schon langsam reserviert werden. Eine unangenehme Geschichte, wenn ich so drüber nachdenke. Hoffen wir das Beste! Ich bin ehrlich, ich will Champions League.