Auslosung und Ribéry ist Europas Bester!

Gerade fand die Auslosung zur UEFA Champions League statt. Unsere Gruppe ist bestückt mit CSKA Moskva, Manchester City sowie Viktoria Plzeň. Eine Gruppe, die alles hat. Ein frühes 18 Uhr Spiel für uns in Russland, eine mächtig schweres Spiel gegen Manchester City und das, statistisch gesehen, einfache Los Plzeň.

Wir trafen gegen die Tschechen das erste mal 1971/72 in der 1. Runde des Europapokal der Pokalsieger aufeinander. Damals gewannen wir im Hinspiel in Tschechien mit 1:0, das Rückspiel in München ging sogar 6:1 für uns aus.

Gegen CSKA Moskva spielten wir bis jetzt noch nicht. Leider ist Vagner Love nicht mehr im Einsatz für CSKA. Darauf hätte ich mich besonders gefreut. Ist schon ein cooler Spieler. Den überragenden Spieler haben die Russen nicht in ihren Reihen. Dafür läuft es aber sehr gut in der heimischen Premier Liga. 14 Punkte aus 6 Spiele und damit bisher keine Niederlage. Dabei bereits gegen 2 Größen wie Rubin Kazan und Lokomotiv Moskva gespielt. Das notwendige Übel wird leider das 18 Uhr Spiel in Russland.

Zuletzt in einer Gruppe mit Manchester City waren wir 2011/12. Ihr erinnert euch an diese Saison? Genau. Im Rückspiel in Manchester spielten wir richtigen Müll, da uns die Qualifikation nicht mehr zunehmen war. City schied trotz eines 2:0-Erfolges über uns aus. Das Hinspiel gewannen wir jedoch ebenfalls mit 2:0. Es waren die bisher einzigen Aufeinandertreffen auf Pflichtspielebene.

Am Rande der Auslosung wurde Franck Ribéry zum Besten Spieler Europas gekürt. Herzlichen Glückwunsch Ribéry und dem gesamten Team!

Warum Fink zum HSV wechselte…

… wurde heute jedem Verschwörungstheoretiker klar. Weil er mit seinem unehelichem FCB nicht im Achtelfinale der UEFA Champions League auf seinen ehelichen FCB treffen wollte.

Nein, dass ist natürlich nicht der Grund. Aber ich brauchte eine Headline um die heutige Achtelfinalauslosung der UEFA Champions League zu kommentieren. Da hieß das Los nämlich FC Basel.

Ein Schweiz-Deutsches-Duell. Nicht so schlecht, wie ich finde. Dazu mit Heiko Vogel ein interessanter InterimsTrainer. Dazu konnten wir in der vergangenen CL-Saison beiden Spiele gegen Basel gewinnen. Alles in allem also eine schöne Losung zu diesem Zeitpunkt.

Hammergruppe?

Ja Hammergruppe. Also für alle Anti-Bayern und so. Aber ansonsten? Nichts.

Ach. Machen wir uns nichts vor. Natürlich ist das eine Gruppe, die ein gewisses Niveau hat. Villareal, ManCity oder auch Napoli sind keine Gegner, die man zu leicht nehmen sollte. Doch was wollen wir? Uns an diesen drei Teams kaputt reden und sagen, wir sollten froh sein wenn wir durch kommen? Ich bitte euch. Wir sind der FC Bayern. Klingt doof, ist aber so.
Gruppe A
• FC Bayern München
• Villareal CF
• Manchester City
• SSC Napoli

Mir ist es egal ob Manchester City genügend Geld investiert hat oder nicht. Mir ist egal, wie gut Villareal sein mag und was mir ebenfalls egal ist, was Napoli so anstellt und wie sie für sich den Fußball entdeckt haben.

Erinnert ihr euch noch an diesen tollen Satz: “Da müssen wir dabei sein!”. Ja? Kam ja auch letztlich von Uli Hoeneß. Präsident dieses Vereines. Und so sieht es aus. Da müssen wir dabei sein. Also im Finale der UEFA Champions League in unserem Stadion.

Von daher: Wir können bereits zwei Teams rauskegeln. Vielleicht sogar schon ManCity, wer weiß? Zumal die Gruppe mich positiv stimmt. Kann doch nichts besseres kommen als Teams, die man ernst nehmen muss. Ich habe weniger Bammel vor Gegner wie in dieser Gruppenphase als gegen irgendwelche glasklaren Underdogs. Gegen solche Teams, die uns nun zugelost worden sind, spiele ich lieber. Augenhöhe und echte Gegner.

Wer ins Finale will, muss letztlich eh die Gegner schlagen, die einem ausgelost werden. Also direkt in der Gruppenphase damit beginnen!