»Er hat gleich das erste Trainingsspiel verloren.«
ein grinsender Manuel Neuer über Neuzugang Javi Martinez

Die Katze im Sack oder Javi Martinez ist da

Javi Martinez ist seit der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in München und hat in der Nacht auch gleich den fast dreistündigen Medizin-Check bei Dr. Müller-Wohlfahrt absolviert. Bis zur endgültigen Bekanntgabe des Transfers hat es dann aber noch etwas gedauert.

Die Katze ist also im Sack und wird jetzt wieder rausgelassen. 40 Millionen legen wir auf den Tresen. Das mag nicht der tatsächliche Wert von Javi Martinez sein, aber wir blättern das trotzdem hin. So ist das halt mit festgeschriebenen Ablösesummen in Verträgen. Josu Urrutia Telleria, Präsident von Athletic Bilbao, wollte zu keinem Zeitpunkt diesen Transfer, da er sich demnächst den Neuwahlen stellen muss. Ansonsten hätte man eventuell an der Ablösesumme etwas drehen können.

Sei es drum. Die Summe ist beim spanischen Verband für Bilbao hinterlegt und damit ist der Transfer vollzogen. Javi Martinez hat für fünf Jahre bei uns unterschrieben und ich weiß ehrlich nicht, was Martinez kann oder nicht kann. Für mich ist das die Katze im Sack.

Mir ist es letztlich auch egal. Ich gehe mal davon aus, dass wir Martinez lange und gut beobachtet haben. Davon sollte eigentlich auszugehen sein, wenn man dieses ganze profiliere von Herrn Urrutia in den letzten Wochen anschaut, muss man ja deutlich überzeugt sein von Martinez als Verstärkung. Von daher mache ich mir da jetzt erst mal keine großen Gedanken.

Ich hoffe Martinez bringt uns weiter nach vorne. Dahin wo wir letztlich hinwollen. Nicht da, wo wir letzte Saison standen. Diese Vizetitel stehen uns einfach nicht so zu Gesicht.