Nur 45 Minuten auf dem Zettel

Wir haben den Audi Cup 2011 übrigens nicht gewonnen. Der FC Barcelona hat uns letztlich im Finale die Grenzen aufgezeigt.

Ich möchte gar nicht über die kompletten 90 Minuten reden. Das wäre unsinnig. Die ersten 45 Minuten sind die einzigen, die man sich als Referenzpunkt gestern anschauen und rauspicken durfte. Die zweite Hälfte wurde nämlich durchgewürfelt. Positionstechnisch und Spielertechnisch.

Daher widme ich mich mal wirklich der ersten Halbzeit. Da spielten wir ganz nett mit. Mit ganz nett mit möchte ich in diesem Fall mal was positives ausdrücken. Unsere Abwehr durfte sich in der Tat mal Abwehr nennen. Auch wenn das Gegentor vermeidbar gewesen wäre. Aber nun gut. Kleiner Schönheitsfehler. Jerome Boateng gefiel ganz gut als Innenverteidiger. Und Rafinha macht ja eh Spaß.

Ebenfalls gut gefiel Luiz Gustavo, der auf der 6 mit Danijel Pranjic agieren durfte. Während der Kroate eher negativ auffiel, war es bei Gustavo ganz anders. Ein paar kleine Nickligkeiten zu viel, meiner Meinung nach, aber ok.

Ach und auch sehr schön unser kleiner Japaner. Takashi Usami spielte doch auch auffällig. Noch nicht die Durchschlagskraft, aber das ist gegen Barça natürlich auch zweitrangig. Erstmal.

Ich würd den Audi Cup mal als positives Zeichen sehen. Schauen wir mal am Montag, wie es in die Pflichtspielsaison geht!

Kurzgebloggtes #2 – UPDATE

  • Franck Ribéry: Der Franzose ist mal wieder verletzt. Nach dem die Meldung gestern Abend aufschlug, gab es viel Spekulation. Erst war man sich nicht sicher, dann gab man “leichte Entwarnung” und hoffte darauf, dass Ribéry gegen Braunschweig spielen wird können. Nichts da. Er fällt definitiv gegen Braunschweig aus und das Ziel soll nun der Bundesliga-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach sein. Ging ja auch viel zu Rund mit Arjen Robben und Franck Ribéry in der Saisonvorbereitung. Keine Wehwehchen, keine schrecklichen Meldung. Man wäre ja etwas enttäuscht gewesen, hätte wirklich alles geklappt.
  • Trikot: Das im Kurzgebloggten #1 verlinkte Trikot, welches die TZ vorstellte, ist tatsächlich das “International Trikot”. Ich find’s super hübsch. Allerdings stört mich die Bezeichnung. Wir wollen Champions League spielen und daher hätte man es ruhig CL-Trikot nennen können. Na gut. Im Falle des Falles wäre das natürlich auch doof gewesen. Aber: Immer positiv denken!
  • Keine Transfers mehr: Ja also, Herr Rummenigge hat mal wieder verkündet, dass wir keinen Spieler mehr verpflichten werden. Und abgeben, kommt jetzt ja sowieso in Frage. Gerüchte gibt es nach wie vor genügend und ob das wirklich der Schlussstrich war? Mal sehen. Eventuell bekommen wir ja notfalls ein neues Mainz. So mit anschließender königlicher Verpflichtung eines Spielers. Vorzugsweise bei mir natürlich immer noch für die Verteidigung.
  • Japaner: Kurz eingeworfen. Die ersten Minuten die ich von Usami beim LIGA total! Cup 2011 gesehen habe, waren ganz ansprechend. Könnte eine alternative werden. Schauen wir mal, vielleicht ja schon am kommenden Montag?
  • Nummer: Ich bin immer noch nummernlos. Wird langsam zu einer Never-Ending-Story! Möchte mich doch endlich als Mitglied des FCB fühlen.
  • Luiz Gustavo: Unser Brasilianer Luiz Gustavo wurde in die Seleção berufen. Find ich gut. Auch wenn viele jetzt gleich den Querverweis mit der Copa America suchen möchte. Mir ist’s egal! Alles gute, Luiz! *** Update ***

Trainingsauftakt und der Neue “Offensiv-Allrounder”

Beim FC Bayern München fand heute der Trainingsauftakt für die neue Saison statt. Ein leichtes “Warm-Up” vom neuen Chef auf dem Grün. “Don Jupp” brachte eine kleine Trainingsgruppe mit sich, die neben altbekannten auch zwei Neuzugänge mit sich brachte. Rafinha und Nils Petersen durften ihr erstes Training mit einem Leibchen des FC Bayern absolvieren.

Die Trainingsgruppe von Jupp Heynckes war klein und beschaulich. 7 Spieler insgesamt. Nicht mehr und nicht weniger. Weitere Spieler folgen in den nächsten Tagen, während zum Wochenende dann der ganze Kader langsam komplettiert sein soll.

Zum Trainingsauftakt gab es dann eine weitere Transferbekanntgabe. Eine, die viele (und auch ich), anders erhofften. Der FC Bayern München leiht sich den Japaner Takashi Usami von Gamba Osaka aus. Ein 19-jähriger Japaner der mal wieder die Bezeichnung “Offensiv-Allrounder” inne hat. Schön und gut. Aber Spieler mit der Bezeichnung Allrounder sind mir in den letzten Jahren leicht abstrus geworden. Entweder man nennt ihn Offensivspieler oder Defensivspieler fürs Mittelfeld, aber doch nicht Offensiv-Allrounder. Als Fußballspieler in der heutigen Zeit darf man sich eh nicht auf eine Position spezialisieren, außer man hat irgendwelche Besonderheiten.

Viele hatten sich ja für heute die Bekanntgabe von mindestens einem Innenverteidiger gewünscht. Auch ich. Draus geworden ist daraus nichts. Christian Nerlinger bestätigte zwar das Interesse an  Jerome Boateng und Arturo Vidal, aber etwas konkretes gibt es halt noch nicht. Bei Boateng soll Manchester City wohl eine zu Hohe Forderung stellen und bei Vidal heißt es aus Leverkusen gerne, dass er dort einen Vertrag hat und man ihn halten möchte.

Boateng ist jemand, den ich schwer einschätzen kann. Ich kenne ihn vorwiegend als Außenverteidiger und das ist, naja unangebracht, um ihn zu bewerten. Wollen wir hoffen, sollte er kommen, dass er eine Verstärkung für uns ist.

Etwas was ich nicht verstehe, dass man Interesse an Vidal bekundet. Ok, das kann zwei Wege haben. Einen sinnvollen und einen minder sinnvollen. Sinnvoll: Man zeigt Leverkusen und vor allem Vidal, das man ihn haben möchte. Beim FCB weiß man, wie lange Vidal Vertrag hat. Angeblich bis 2012 (auch wenn Weltfussball.de z. B. auf 2014 verweist, Transfermarkt.de aber 2012). Vermutlich aber bis 2012, das hört man in letzter Zeit eh etwas öfter und soll ja auch von Don Jupp bestätigt worden sein. Wir machen also Vidal und Leverkusen klar, dass wir Vidal wollen und zeigen jetzt Geduld bis zur nächsten Saison. Da bekämen wir Vidal sogar ablösefrei und großen Bedarf haben wir im defensiven Mittelfeld so zwingend sowieso nicht. Der schlechtere Fall ist: Wir zeigen Interesse und wollen unbedingt Vidal in dieser Saison. Wir treiben den Preis hoch und Leverkusen sagt irgendwann ja. Das wäre natürlich für uns doof und, wie vorhin schon angesprochen, unnötig. Wir haben im DM halt genügend Spieler.

Ich möchte Nerlinger aber auch die Zeit lassen, etwas zu machen. Sein Ding zu machen. Ich und viele anderen haben ihn in der letzten Saison gerne “Lehrlinger” genannt. Bei mir oft durch seine Interviews so bezeichnet. Jedoch möchte ich ihm die Chance geben, zu zeigen was er kann. Was er wirklich in Sachen Transfers bewerkstellig kann. Wir dürfen halt auch nicht vergessen, dass wir lange mit Uli Hoeneß eine ganz große Ikone da sitzen hat, auf dem Posten. Wir können nicht erwarten, das Nerlinger von gestern auf heute den Sprung schafft und die Fußstapfen ausfüllt. Jetzt kann Nerlinger das erste mal richtig zeigen, was er kann. Oder auch nicht. Schau’n mehr mal.