2 Neue für den FC Bayern!

Omigosh, ertönt es gerade immer noch in meinen Ohren. Wer mit “Omigosh” nichts anfangen kann, das ist die Aussprache von “OMG” also “Oh my god”.

Der FC Bayern München hat gestern gesündigt, zwei mal gleich. Manuel Neuer und Marcio Rafael Ferreira de Souza oder besser bekannt als Rafinha sind ab der kommenden Saison für uns im Einsatz. Für uns! Super.

Über die Verpflichtung von Neuer brauchen wir wohl nicht mehr viele Worte verlieren. Er hat seine Klasse in den letzten Jahren bewiesen und wird uns im Kasten beglücken. Die Herausforderung, die sich Neuer da selber stellt, finde ich bemerkenswert. Als der ganze Deal noch nicht fix war, hätte er immer noch zurück springen können. Sagen können, er will ich das nicht antun. Aber er stellt sich dieser Herausforderung. Die Herausforderung, einen Teil der “nun eigenen Fans” eben nicht hinter sich stehen zu haben. Ich würde es aber für die Süd etwas arm finden, wenn man Neuer auch zur neuen Saison noch viel böses möchte. Das haben nicht mal die Königsblauen Fans aus Gelsenkirchen so wirklich geschafft. Die waren zum Schluss ja eigentlich nur verhalten und haben auch, bis auf Ausnahmen, Neuer in ruhe gelassen. Ausnahmen, ja die wird man in München definitiv auch sehen und ich hoffe, es bleibt bei ein paar Ausnahmen. Jetzt könnte man mal zeigen, wie groß eigentlich auch die Fans hinter dem großen Verein sind. Einem Spieler, der bis dato keine guten Vorzeichen hatte, eine faire Chance geben. Das ist doch hoffentlich etwas, womit sich die Süd anfreunden kann und die restlichen, die nicht pro Neuer sind bis lang, hoffentlich auch.

Der zweite Transfer ist für mich ja ziemlich überraschend. Marcio Rafael Ferreira de Souza wird in der kommenden Saison bei uns sein und Philipp Lahm wird damit vermutlich wieder zurück auf Links wandern. Eine etwas überraschende Wendung, aber “neuer Trainer, neuer Wind” oder so ähnlich.

Was mich am meisten noch an Rafinha wundert. Er war der mit Abstand kälteste Außenverteidiger, wenn es um die Gerüchteküche ging. Das Wasser war nicht mal lauwarm. Ich find es gut, dass es anders gekommen ist, wie viele Medien meinten. Nun gut. Viel blieb auch nicht übrig, immerhin ging es um viele andere Namen. Fábio Coentrão, Gregory van der Wiel oder auch Jerome Boateng. Wobei letzterer offenbar immer noch ein heißer Kandidat sein soll. Vermutlich, weil er als “Defensiv-Allrounder” angesehen werden kann. Wie ich diese Beschreibung für einen Spieler nicht mag. Wirklich.

Immerhin können wir dann zumindest mal mit zwei super Außenverteidigern in eine Saison starten. Wann gab es das zum letzten mal? Das war vermutlich noch die Zeit mit Willy Sagnol und Bixente Lizarazu, wo wir mal so aufgestellt waren. Immerhin würde man mit dem Wechsel von Philipp Lahm auf links auch eine Achse wieder reinstallieren. Den Ribéry-Lahm-Flügel. Ist doch auch was. Vielleicht ergibt das dann auch alte Qualitäten auf der Seite und Arjen Robben und Rafinha sind bestimmt auch eine interessante Paarung. We will see.

Dennis

Chefsesselakrobat und begeisteter Blogger wie auch Sport- und vor allem Serienfanatiker. Baujahr Mitte 1989.