Aktenzeichen Vidal ungelöst

Immer noch ein heißes Thema ist Arturo Vidal. Ob der Transfer des Chilenen zu uns passieren wird oder nicht, steht in den Sternen. Allerdings bewegen wir uns nun auf die heiße Phase hin. Vidal schied in der Nacht nämlich mit Chile aus der Copa America aus.

Vidal wird nun seine Interessen persönlich vertreten können vor den Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen. Obwohl das wohl eh mittlerweile egal sein soll. Immerhin hat Leverkusen in einem Gesellschafterbeschluss vereinbart, Vidal nur ins Ausland zu verhökern. Das klingt viel nach: Zahlt uns den richtigen Preis und er kann zu euch kommen. Leverkusen möchte Druck aufbauen.

Mir wäre es lieber, wir nehmen uns Vidal zur Seite, legen ihm einen Vertrag ab 2012/13 vor und dann ist die Sache geregelt. Dann bekämen wir einen Spieler ablösefrei. Wie weitsichtig und klug das doch von uns wäre, anstatt da noch einige Millionen zu zahlen. Zu mal wir nun keinen Drang haben, einen Spieler auf der Position von Vidal zu verpflichten. Immerhin können aktuell gefühlt 6 unserer unter Vertrag stehenden Mittelfeldspieler in der Zentrale spielen. Warum also für Vidal prostituieren? Ich würde es nicht verstehen. Ganz und gar nicht.

“Ich hoffe immer noch, dass wir Arturo Vidal verpflichten können und dass er dann unter Umständen Außenverteidiger spielen kann.”
Jupp Heynckes in der Montagsausgabe des KICKER

Bitte? Wir brauchen Vidal, damit er unter Umständen als Außenverteidiger spielen kann? Ich weiß nicht was sich Don Jupp bei der Aussage gedacht hat, aber das gefällt mir ganz und gar nicht. Hat die letzte Saison nicht auch Außenstehenden gezeigt, dass man auf solchen Positionen nicht doch eher Spieler stellen sollte, die darauf spezialisiert sind? Mir gefällt diese Mentalität der “Defensiv-Allrounder” bei uns nicht.

Was soll uns den großartig passieren, wenn wir Vidal jetzt nicht holen? Nichts. Dann soll Vidal halt ins Ausland wechseln, wenn er nicht noch ein Jahr warten kann. Wäre sicherlich schade, weil Vidal kein schlechter ist. Würde aber auch etwas an der Person Vidal zeigen, dass ich sowieso nicht so gerne sehe. Sollte Vidal ins Ausland gehen, mir egal ob Juventus oder Chelsea, wäre es schade. Mehr aber auch nicht. Das Geld könnten wir letztlich eh besser noch mal in einen weiteren Verteidiger stecken. So als Absicherung und direktem Ausbau der Stabilität in der Abwehr.

Dennis

Chefsesselakrobat und begeisteter Blogger wie auch Sport- und vor allem Serienfanatiker. Baujahr Mitte 1989.

Kommentar (1)

  1. Pingback: Sommerpausen-Gedanken, Teil 6 | catenaccio

Kommentare sind geschlossen.